Wichtige Hinweise!

 

Beratung ist keine Therapie.

Ich bin kein ausgebildeter Therapeut und therapiere auch nicht.

 

Sollten Sie an psychischen Störungen leiden oder an psychiatrischen Krankheiten erkrankt sein, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Therapeuten/Therapeutinnen bzw. an qualifizierte Fachärzte/Fachärztinnen.

 

Auch wenn Sie aus unseren Gesprächen sinnvolle Anregungen, Ideen, neue Sichtweisen, Hinweise, veränderte Bewertungen etc. mitnehmen, bleibt die Verantwortung für Ihre Entscheidung / für Ihr Handeln / für Ihr Nichthandeln bei Ihnen.

 

Eine gute Entscheidung bedeutet nicht immer,

auch eine fehlerfreie Entscheidung zu treffen!

 

Vertrauen.

Ein Grundprinzip meiner Beratung ist das gegenseitige Vertrauen. Sollte es grundlegend fehlen oder gestört sein, haben beide, der Berater (R. Schäfers) und der/die Ratsuchende das Recht, die Beratung abzubrechen bzw. nicht fortzusetzen.

Es ist kein „Klärungs- oder Abschlussgespräch" erforderlich.

 

Entweder es geht zusammen oder es geht nicht.