Visionen finden.

Dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt wird ein Zitat zugeschrieben:

"Wer Visionen hat, soll zum Arzt gehen."*

Mit dieser Haltung ist es natürlich schwer, positive Visionen zu entwickeln.

Sie schnürt das Denken und das Suchen ein.

 

Wir brauchen sie jedoch, diese eigentümliche Kraft, die aus Visionen entstehen kann.

Deshalb ist es wichtig, Visionen systematisch zu entwickeln.

 

Die Aktion Mensch hat in einer Langzeitkampagne gefragt:

             "In welcher Gesellschaft wollen wir leben?"**

Das ist ein schönes Beispiel für eine Denkübung, die dafür sorgt,

dass auch neue Aspekte gesehen werden. Gesehen werden können.

Die Änderung der Blickrichtung führt in diesem Fall zu neuen Einsichten.

Läßt sich diese Technik auch im privaten Bereich anwenden?

Ja, und zwar systematisch.

 

Es gibt noch viele gute Instrumente, die verlässlich wirken

und die in meiner Beratung zum Einsatz kommen.

 ~~~~~~~~~~~~~

* Hat er ca. 35 Jahre später bestätigt und entsprechend relativiert:

"Es war eine pampige Antwort auf eine dusselige Frage."

zitiert nach Zeitmagazin 4. März 2010

** Gesellschafter.de/Aktion Mensch Start der Kampagne 2006